Laufen als Ausgleich zum SUP

Laufen als Ausgleich zum SUP – effektiver, als es scheint…

Laufen als Ausgleich zum SUP? Das Stand Up Paddling, kurz SUP, wird in Deutschland immer beliebter. So hat das diese Randsportart als echter Geheimtipp für alle Wassersport-Fans etabliert. Immer mehr Hobbysportler kommen in den Genuss des stehenden Surfens. Dabei muss es nicht unbedingt das weit entfernte Ausland sein, um das Stand Up Paddling auszuführen. An vielen beliebten Badeseen wird mittlerweile die Möglichkeit des SUP angeboten.

Laufen als Ausgleich zum SUP

Credits to Michael Henry

Dabei handelt es sich beim Stand Up Paddling um ein sehr umfassendes Trainingsprogramm, welches den ganzen Körper trainiert. Denn beim SUP werden nicht nur großflächige Muskelareale des Körpers trainiert, sondern auch die Konzentration und Koordinationsfähigkeit verbessert. Ebenso kann man dem Dahingleiteten auf dem Wasser schon fast etwas Meditatives abgewinnen. 
Viele Hobbysportler nutzen das SUP heutzutage als sehr effektives Ausdauertraining, so dass die Zahl der SUP-Sportler weiter ansteigt. Allerdings lassen es Wetterverhältnisse und die Entfernung zum nächsten Badesee nicht immer zu das SUP regelmäßig in sein Sportprogramm aufzunehmen. So suchen die meisten begeisterten SUP-Fans nach Alternativen, um einen Ausgleichssport zu finden. Hier entscheiden sich die meisten Stehpaddler für den Laufsport, um den Trainingsalltag auch ohne das kühle Nass zu bestreiten. Doch auch beim Laufen als Ausgleichssport sollte man einige wesentliche Faktoren beachten, um weiterhin für ein zielgerichtetes Sportprogramm zu sorgen. Aus diesem Grund haben wir Ihnen im Folgenden einen Ratgeber entworfen, der Ihnen den Laufsport als wunderbaren Ersatz zum Stehpaddeln beschreibt. So wird es möglich mit dem Laufen die Trainingseinheiten des SUP ideal zu kompensieren.

Laufen als Ausgleich zum SUP

Credits to Jenny Hill

Die geeignete Ausrüstung beim Laufen ist das A und O

Um mit dem Lauftraining zu beginnen, sollten zunächst die richtigen Voraussetzungen geschaffen werden. Dazu gehört auch die richtige Ausrüstung zum Laufen. So sollten die richtigen Laufschuhe und eine einfache Funktionsbekleidungfür den Anfang ausreichen, um den Trainingserfolg beim Laufen zu maximieren. Denn durch die geeigneten Laufschuhe gelingt es für eine perfekte Abrollbewegung beim Laufen und vor allem einen sicheren Tritt auf unebenen Gelände zu sorgen. Die Funktionsbekleidung nimmt ebenso einen nicht unerheblichen Faktor beim Laufen ein. So lässt sich Wind und Regen mit einer geeigneten Funktionsbekleidung abweisen. Auch Schweiß klebt nicht auf der Haut und wird durch den atmungsaktiven Stoff vom Körper weggeleitet. Demnach ist es ratsam nicht auf die richtige Ausrüstung zu verzichten, um den Laufsport als Alternative zum SUP bestmöglich auszunutzen.

Laufen als Ausdauersport und Alternative zum SUP

Wer nach einer Alternative zum Stehpaddeln sucht, macht mit einem regelmäßigen Lauftraining nicht viel verkehrt. Im Gegenteil: Das Laufen fördert die Kondition und Koordination, so dass sich der Laufsport perfekt als Ausgleich zum SUP eignet. Denn nicht immer ist es möglich dem Stand Up Paddling nachzugehen. Bei schlechtem Wetter oder starken Winden können die Fans der Trendsport mit dem Laufsport für ausreichend Bewegung und Fitness im Alltag sorgen. Die Kombination der Sportarten harmoniert sehr gut, so dass immer mehr SUP-Sportler das Lauftraining in ihren Trainingsplan integrieren.
Zudem ist der sportliche Ausgleich durch das Laufen nicht ortsgebunden. Es lässt sich überall ein Lauftraining absolvieren. So stellt das Lauftraining eine ernstzunehmende Alternative als Ausgleichssport zum Stand Up Paddling dar.

Frau-on-Stand-Up-Paddle

Bewegung und Fitness im Alltag

Bewegungspotential im Alltag erschließen

 

Im Laufe der Evolution hat sich der menschliche Körper an viel Bewegung, vor allem weite Fußmärsche, angepasst. Der Körper ist nicht an langes Sitzen oder Liegen angepasst. In der heutigen Lebensrealität in der westlichen Welt schlägt sich diese unsachgemäße Verwendung des Körpers in Übergewicht, Gelenkschäden und muskulären Problemen nieder, was sich im fortschreitenden Alter verstärkt. Sport und Fitness können da einen Ausweg bieten, aber auch im Alltag oder in der Freizeit kann man seinem Körper etwas Gutes tun. Ein Workout, zum Beispiel auf einem Stand up Paddle Board, ist hierfür perfekt geeignet.

Fitness im Alltag und der Freizeit

 

Es gibt viele Möglichkeiten seinen Körper im Alltag und der Freizeit auszulasten und ihm somit etwas Gutes zu tun, denn er braucht Bewegung, wenn er möglichst lange und gut funktionieren soll. Dies wird umso wichtiger, wenn der Beruf nicht die nötige Bewegung liefert. In der Regel muss man nicht lange suchen, um sich ein gewisses Bewegungspotential zu erschließen. Das ganze kann morgens damit beginnen, dass man den Weg zur Arbeit zu Fuß oder mit dem Fahrrad bewältigt. Einkäufe, Behördengänge oder sonstige Erledigungen können natürlich auch zu Fuß oder mit dem Rad erledigt werden, anstatt auf das Auto oder öffentliche Verkehrsmittel zurückzugreifen. Ein anderer Weg besteht darin, Treppen zu laufen, anstatt Aufzüge oder Rolltreppen zu benutzen.
Nach der Arbeit kann jeder der einen Fluss oder einen See, am besten noch das Meer, in der Nähe hat, sein Stand up Paddle Board nehmen und ein paar Paddleschläge machen. Der ganzheitliche Trainingsaspekt, sowie die Stärkung des Herz Kreislaufsystems, ist beim Stand up Paddle sehr hoch.
Wer sich Gedanken macht wird zahlreiche Möglichkeiten entdecken, sich mehr zu bewegen.

Übergewicht bekämpfen

 

Wer feststellt, dass er sich im Prinzip ausreichend bewegt und trotzdem unter Übergewicht leidet, sollte nicht mit irgendwelchen Hungerkuren beginnen, sondern gezielt das Abnehmen mit Fitness betreiben. Jeder Körper ist anders und mancher braucht etwas mehr Bewegung, als der Alltag es bietet, um sein Normalgewicht zu behalten.

Weitere Infos zu Themen rund um Fitness Tipps finden Sie im E-Book unter www.trendfit.net.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen